Seit 1989 gibt es unterm Viadukt ein überregionales Jugendturnier mit Wertung für die Deutsche Rangliste. Ein großer Dank gilt der Werner Richard-Dr. Carl Dörken Stiftung, die das Turnier und die Jugendarbeit des Vereins unterstützt.

Es begann mit der Altersklasse Jungen bis 12 Jahre.  Im ersten Jahr noch als Einladungsturnier. Ab 1990 gab es dann Punkte für die Deutsche Rangliste. Die Felder wurden größer, natürlich auch Dank des Tennisbooms in Deutschland, der von Boris Becker und Steffi Graf ausgelöst wurde. Rekord waren 70 Teilnehmer bei den unter 12-jährigen.  Die Grenzen unserer Anlage mit 5 Plätzen war überschritten und der TuS Ende und der Herdecker TC halfen aus.

Die Teilnehmer kommen seitdem aus ganz Nordrhein-Westfalen, teilweise aus Niedersachsen und Hessen und manchmal auch aus Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen und Berlin.  Internationales Flair verleihen Jugendliche aus Tschechien, Polen und Norwegen dem Turnier auf der  Anlage des HTV.  Beispielsweise waren die drei Brüder der Familie Raa aus Oslo 6 Wochen mit ihrer Mutter im Wohnmobil unterwegs. Wie einige andere im Laufe des Turniers, campten sie unterm Viadukt.

So manche Spieler, die mal in Herdecke waren, sind heute in der Deutschen Herrenrangliste und spielen in der Verbands oder Oberliga und manchmal auch noch höher. Als dann Mitte der 90er Jahre die Tennisbegeisterung abflaute, gingen die Teilnehmerzahlen deutlich zurück, nicht aber die Qualität des Turniers. Inzwischen spielen wir in 3 Altersklassen (Jungen bis 12, 14 und 16). Wir erfreuen uns jetzt auch seit einigen Jahren wieder an größeren Feldern und sind fast schon wieder an unserer Kapazitätsgrenze angelangt.  Das Wetter hat sehr häufig mitgespielt, so dass  alle Endspiele planmäßig abschlossen und die Siegerehrung  vorgenommen werden konnte.  Zuschauer sind  alle herzlich eingeladen, die Stars von morgen unterm Viadukt zu bewundern, wenn es wieder heißt: „Spiel, Satz und Sieg!“

2018

X